MÖBEL AUS FASSDAUBEN

Was das Fass hergibt

 

Vom Rebstock über das Fass in die Flasche.

 Jedes Möbelstück aus Fassdauben ist ein Unikat.

  • Fassdaubentische
  • Fassdaubenleuchten
  • Fassdaubenschaukeln
  • Schlüsselanhänger aus Fassdauben

Was wünschen Sie sich aus Fassdauben?

Massiver Fassdaubentisch mit Glas und Edelstahl veredelt.
Fassdaubentisch mit Glas und Edelstahl veredelt

  

 

Möbel aus Fassdauben

 

 

 

 

 Wenn wir lieben, was wir tun,

ist das an keinem Tag mehr Arbeit für uns.

Und ich liebe es, Sinnvolles aus Holz zu bauen.

Eichenfass von 1965 aus dem Holzfasskeller der ehemaligen WG Heuholz.
Eichenfass von 1965 der WG Heuholz

Diese alten Eichenfassdauben stammen aus dem

Holzfasskeller der ehemaligen WG Heuholz.

Das Fass ist eine hochwertige handwerkliche Arbeit von 1965. Der Fassboden  ist künstlerisch verziert und das Fass hat ein Volumen von 9.900  Liter. Es lag die ganzen Jahre nie leer. Es war wichtig für ganz bestimmte Weine. Bei diesen alten Fässern geht es nicht um Holzaromen, sondern nur um die "micro-oxidation". Die Käufer fanden, das die Weine durch die Lagerung etwas reifer, harmonischer und etwas mehr Schmelz hatten. Ein Holzgeschmack war aufgrund des Alters nicht schmeckbar und auch nicht erwünscht. Aber diese Art von Weinen waren besonders bei den Erzeugern selbst, äusserst beliebt. Auf dem Flaschenetikett konnte man diese gut erkennen, sie trugen alle die Bezeichung: "Im Holzfass gereift." Nicht zu verwechseln mit: "Im Barrique gereift."

Da diese altertümliche, handwerkliche Art Wein herzustellen, sehr aufwendig und teuer ist war sie oft umstritten. Auch bevorzugen heutzutage viele Verbraucher, ganz frische reduktiv ausgebaute Weissweine. Diese Art von Wein ist oft Kennern vorbehalten. Man kann es mit einem einfachen Vergleich leicht erklären.

Gleicher Riesling Grundwein trocken vergoren, dann später nach der Gärung aufgeteilt zur Reife:

a.) Edelstahlfass: Heu, grüner Apfel, Zitronenaroma, leichte Pfirischnote.

b.) altes Holzfass: gelber Apfel, etwas Birne und Quitte, etwas Aprikose im Abgang.

 

Der Nachteil war der extreme Pflegeaufwand.

Alle Fässer wurden nach der Weinbelegung, ca. nach 6 bis 12 Monaten ausgebeitzt. d.h.

abwechselt mit einer Wurzelbürste, heiss und kalt per hand ausgebürstet. Sowas dauerte leicht einen ganzen Tag.

Das Arbeiten mit dem Wasser-Dämpfer oder mit dem Hochdruckreiniger war ganz streng untersagt, dies hätte das Holz und die Innenbeschichtung aus Weinstein zerstört.

 

Nun wurden jüngst die Fässer unter fachlicher Anleitung von Herrn Küfermeister Reinhold Reiss aus Öhringen sauber abgebaut. Die kunstvollen historischen Fassböden wurden dem Weinbaumuseum in Pfedelbach gespendet, wo sie auch heute noch bewundert werden können. Ein starkes Stück historische Weinkultur.

 

 


Schneide-Anrichte-Dekobrett aus Eichen- Fassdauben


Schlüsselanhänger aus Fassdauben


Schaukeln aus Fassdauben


Impressionen